Datenschutz

Datenjagd zielt auf MenschenRaymond Walden

Schwerpunkte

Datenschutz schütz die Privatsphäre, verhindert missbräuchliche Datenverarbeitung und sichert das Recht zur informellen Selbstbestimmung. Hinter diesem einfachen Satz verbergen sich aber eine Unmenge an Gesetzen und Verordnungen, an technischen Herausforderungen und organisatorischen Umsetzungen. Und nicht jede Zeile eines Gesetzes trifft auf ein Unternehmen oder eine ganze Branche zu. Manche Verordnungen und Vorschriften scheinen sich auch gegenseitig zu widersprechen. Gerade in einem so sensiblem Umfeld wie dem Datenschutz ist es meistens besser, eine zweite Meinung einzuholen, als in Gefahr zu laufen, etwas zu Übersehen. Dank ihrer umfangreichen Projekterfahrung in den unterschiedlichsten Branchen finden unsere Berater schnell die passende Lösung für ihr Unternehmen.



Grundlage für den gelebten Datenschutz ist der Aufbau eines Datenschutzmanagementsystems. Dadurch wird sichergestellt, dass die Vorgaben und Gesetze eingehalten und umgesetzt werden. Die technischen und organisatorischen Maßnahmen werden in einem solchen System überwacht und für die Behörden überprüfbar dokumentiert. Das System ist aber nur ein Baustein im Gesamtbauwerk. Die Prozesse und Verfahren müssen in ihrer Infrastruktur implementiert und verankert werden. Bei der Umsetzung der Verfahren geht es meist nicht um die Einführung ganz neuer Systeme und Technologien. Oft reicht ein Abgleich und etwas „fine-tuning“. Unsere Berater gehen dabei zielorientiert vor und haben Ihre wirtschaftlichen Interessen stets im Blick.

Durch die Datenschutzgrundverordnung und die daraus abgeleiteten Gesetze steht der Mensch nicht nur durch seine Daten im Mittelpunkt. Das Wissen der einzelnen Mitarbeiter um den Datenschutz ist weiter in den Fokus gerückt. Regelmäßige Schulungen und Sensibilisierungsmaßnahmen sind zur Pflicht geworden. Es ergibt sich von selbst, dass der Mitarbeiter im Reisebüro oder der Heizungsmonteur nicht den gleichen Weiterbildungsstand haben muss, wie der Konzern-Vollzeitjurist Spezielle, auf ihr Unternehmen und ihre Mitarbeiter angepasste ‚Erinnerungen an den Datenschutz‘ sind vielmehr Mittel der Wahl, um ein Bewusstsein zu schaffen und datenschutzkonformes Verhalten zu fördern. Ob es regelmäßige Awareness-mails oder Workshops ‚on-the-job‘ sind; wir unterstützen Sie auch hier das richtige Konzept zu finden und erfolgreich umzusetzen. Und manchmal reicht eine kleine Nachricht im Team-Mailfach aus: „Hallo, ich bin gerade nicht am Platz und habe vergessen, meinen Rechner zu sperren. Der Kuchen im nächsten Teammeeting geht auf mich.“